Mit der Mobilitäts-App schnell und bequem ans Ziel

Ob beruflich oder privat, Menschen wollen schnell und einfach vorankommen und der Aspekt der Umweltfreundlichkeit gewinnt an Bedeutung. Welches Verkehrsmittel ist dann die beste Wahl: Leihfahrrad, Carsharing, öffentlicher Nahverkehr oder gar eine Mitfahrgelegenheit? Die Verkehrsmittel werden immer vielfältiger. Mobilitäts-Apps vernetzen diese. Doch eine App, die alles kann, gibt es noch nicht. Welche digitalen »Helfer« aktuell am besten durch den Alltag navigieren, hat der ACE untersucht. Deutschlands zweitgrößter Autoclub stellt vor, was die Programme können.

Qixxit: für kreuz und quer, nah und fern durch Deutschland

Die Mobilitäts-App Qixxit unterstützt Wege bundesweit sowohl auf Nah- als auch Fernstrecken. Neben Bus, Bahn und Mitfahrgelegenheiten berücksichtigt diese App Flugzeug-, Mietwagen- und Taxiangebote sowie Bike- und Carsharing-Dienstleister. Für jede mögliche Route gibt es gleich einen Überblick zum CO2-Fußabdruck. Für Sharingangebote im Nahbereich wird der Standort der nächstgelegenen Fahrzeuge angezeigt. Wer buchen will, wird anschließend auf die Website eines kooperierenden Anbieters weitergeleitet. Praktisch ist auch die direkte Buchungsmöglichkeit von Fahrscheinen der Deutschen Bahn. Wer eine Bahncard besitzt, bekommt vergünstigte Angebote direkt in der App angezeigt.

DB Navigator: für Reise-Verbindungen von Tür zu Tür

Die bislang beliebteste deutsche Mobilitäts-App navigiert durch den Nah- und Fernverkehr in Deutschland und macht zusätzliche Angebote zum Car- und Bikesharing in der Stadt. Mit dieser App kann die Reise von Tür zu Tür geplant werden. Sollte es zu Störungen im Fernverkehr kommen, werden auch alternative Reiseverbindungen angezeigt. Weiterer Vorteil: Direkt in der App können Tickets für die Deutsche Bahn sowie für einige lokale Verkehrsverbünde, wie in München, Berlin oder Nürnberg, gebucht werden. Mit dem Handy-Ticket in der App kann die Fahrt schnell und einfach beginnen. Beim Car- und Bikesharing ist zu beachten, kooperiert wird ausschließlich mit Flinkster und Call a Bike.

Moovel: für Städter und Sharer

Die App von Daimler kombiniert die Angebote der Deutschen Bahn mit Taxi sowie Car- und Bikesharing. In Hamburg und Stuttgart ist zudem der öffentliche Nahverkehr integriert. Insbesondere Car2Go-Kunden profitieren von dieser App, da moovel in der Wegeauskunft gezielt mit diesem Sharer arbeitet. Ein Car2Go-Fahrzeug lässt sich einfach und jederzeit über die App reservieren. Zudem ist die »mytaxi«-Buchung direkt in der App möglich. Besonders einfach ist das Bezahlen per PayPal. Dafür muss vor dem Start ein persönlicher PayPal-Account in der App als Bezahlmethode hinzugefügt werden. Beim Bikesharing ist zu beachten, moovel kooperiert ausschließlich mit nextbike, NorisBike und metropolraduhr.

Ally: für Großstadtmenschen und Weltenbummler

Ally konzentriert sich auf Großstädte wie Berlin, Hamburg, Köln, München oder Stuttgart und funktioniert so in rund 100 Metropolen weltweit. Neben Bus und Bahn informiert diese App über Car- und Bikesharing-Dienste. Einzigartig ist der zusätzliche Shuttle-Dienst in Kooperation mit »Allygator Shuttle«. Insbesondere für die Nachtstunden eine preiswerte Ergänzung zu Bus und Bahn. In Deutschland allerdings, gibt es dieses Extra nur in Berlin.

Fazit:

Alle vier Apps zeigen, die Mobilität in der Stadt ist im Wandel. Doch während die Entwicklung in den urbanen Räumen boomt, fehlen die Alternativen zum privaten Pkw für Pendler, an den Rändern der Städte und im ländlichen Raum. Mit einem verstärkten Einsatz von Mitfahrgelegenheiten, Rufbussen und Sammeltaxis, sowie einer Ausweitung des Angebots von digitalen und dynamischen Möglichkeiten, könnten auch hier Menschen bewegt werden, intermodal unterwegs zu sein. Die Weichen dafür muss die neue Bundesregierung stellen.


Über den ACE Auto Club Europa e.V.:
Der ACE Auto Club Europa ist mit mehr als 620.000 Mitgliedern Deutschlands zweitgrößter Mobilitätsclub: Egal ob mit Auto, Bus, Bahn, Fahrrad, Flieger oder Motorrad unterwegs, als verkehrsmittelübergreifender Mobilitätsbegleiter bietet der ACE jederzeit Schutz, damit es weiter geht. Kernleistung ist dabei die Pannenhilfe.