Dichter Straßenverkehr in Großstadt
© Kara / Fotolia.com

Informationen und Veranstaltungen

Berliner Mobilitätssalon

Unser Berliner Mobilitätssalon versteht sich als Forum für aktuelle Fragen der Mobilitäts- und Verkehrspolitik und richtet sich an Gäste aus Politik, Wirtschaft und Praxis sowie der verkehrspolitisch interessierten Öffentlichkeit.
Am 06. November 2018 fand der 25. Berliner Mobilitätssalon statt.
Thema: „Egoisten unterwegs!? – Der tägliche Kampf auf unseren Straßen“

Dokumentationen vergangener Veranstaltungen

Urbane Mobilität 2030

Studie von Roland Berger in Zusammenarbeit mit dem ACE zum Stadtverkehr von morgen.

PDF Download

Geplante Zulassungsverbote

Fact-Sheet: Geplante Zulassungsverbote von Verbrennungsmotoren weltweit.

Zur Übersicht

Feinstaub-, Stickoxidalarm und drohende Fahrverbote durch Gerichtsurteile

Das Urteil steht fest: Fahrverbote sind zulässig.

Weitere Informationen
Logo zum 57. Verkehrsgerichtstag

57. Verkehrsgerichtstag in Gosslar vom 23. bis 25. Januar 2019

Der VGT ist ein Kongress, den der gleichnamige Verein Deutscher Verkehrsgerichtstag e.V. veranstaltet. Dieses Symposium findet alljährlich in der letzten Januarwoche in Goslar statt.

Und dies schon seit mehr als 50 Jahren (seit 1963). Auf der Tagung beraten Verkehrsjuristen sowie Experten aus Wissenschaft, Politik und Vereinen, wie beispielsweise TÜV und ACE Auto Club Europa rund um die Themen Verkehr, Sicherheit und Recht. Der Deutsche Verkehrsgerichtstag hat von Beginn an große Beachtung gefunden. Seine Ergebnisse und Empfehlungen – besonders zur Erhöhung der Verkehrssicherheit – flossen vielfach in Gesetze, Verordnungen, Vorschriften und Gerichtsurteile ein.

Neue Mobilität in Ballungsräumen - Podiumsdiskussion in Wiesbaden

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion wurde die Situation im Ballungsraum Rhein-Main thematisiert. Es wurden Anforderungen diskutiert, die sich an eine nachhaltige Mobilität in diesem Ballungsraum stellen: Was sind die zu erwartenden Zukunftstrends in den Bereichen Öffentlicher Verkehr, Autoverkehr und Stadt der Zukunft? Gibt es Erfolgsgeschichten, an denen man sich orientieren kann. Wir wollen und müssen Mobilität ganzheitlich betrachten und gestalten: Mega-Trends, politischer Ordnungsrahmen, Auto und Öffentlicher Verkehr.

Am 11. Oktober 2018 fand die  Podiumsdiskussion in Wiesbaden statt.
Thema: "Neue Mobilität in Ballungsräumen"  elektrisch – vernetzt – intermodal

AutoNeuDenken

Am 10. Oktober 2018 fand Talkrunde in Berlin mit diesen Themen statt:

(Auto)Mobilität: Nach Diesel-Gate und Diesel-Gipfel – was kommt jetzt?
Urbane Mobilität im Umbruch?
Wie sieht der Stadtverkehr der Zukunft aus?

Dokumentationen vergangener Veranstaltungen

Verkehrspolitischer Beirat ACE

Der Verkehrspolitische Beirat des ACE besteht aus Vertretern unterschiedlicher Institutionen. Dazu gehören die Wissenschaft, die Politik, andere Verbände und die Gewerkschaften. Für den ACE gehören dem Gremium der Vorstand, die Leitung des Stabs Verkehrspolitik sowie einige Aufsichtsratsmitglieder an.
Der Beirat kommt einmal im Jahr zu seiner Sitzung zusammen. Dabei werden Themen der aktuellen und zukünftigen Verkehrspolitik diskutiert. Die Zusammensetzung des Beirats soll sicherstellen, dass die für den ACE wichtigen wissenschaftlichen, politischen aber auch sozialen Blickwinkel in den Diskurs eingebracht werden. Durch den Austausch entstehen wichtige Impulse für die politische Arbeit des ACE. Einerseits bietet der Beirat die Möglichkeit, die aktuellen verkehrspolitischen Positionen des Clubs zu reflektieren. Andererseits werden Themenfelder aufgezeigt, die erst in der Zukunft für den ACE und seine Mitglieder relevant werden, bei denen aber bereits jetzt eine Auseinandersetzung erforderlich ist.

Straßenkreuzung
© Sergei Poromov / Fotolia.com

Mitglieder des Beirats sind:

  • Prof. Kurt Bodewig, Deutsche Verkehrswacht e.V.
  • Martin Burkert, Mitglied des Deutschen Bundestages
  • Dr. Weert Canzler, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
  • Dr. Kathrin Dziekan, Umweltbundesamt
  • Ismail Ertug, Mitglied des Europäischen Parlaments
  • Dieter Harms, ACE Aufsichtsrat
  • Prof. Dr. Helmut Holzapfel, Zentrum für Mobilitätskultur Kassel
  • Alexander Kirchner, Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft
  • Andrea Kocsis, ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft
  • Stefan Körzell, Deutscher Gewerkschaftsbund
  • Stephan Kühn, Mitglied des Deutschen Bundestages
  • Bernd Lange, Mitglied des Europäischen Parlaments
  • Wolfgang Lemb, IG Metall

  • Willi Loose, Bundesverband CarSharing e.V.
  • Kirsten Lühmann, Mitglied des Deutschen Bundestages
  • Ingrid Remmers, Mitglied des Deutschen Bundestages
  • Prof. Dr. Oscar Reutter, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH
  • Wolfgang Scheunemann, dokeo GmbH
  • Prof. Dr. Bernhard Schlag, Technische Universität Dresden
  • Dr. Manfred Sternberg, Bundes-SGK (Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik in der Bundesrepublik Deutschland e.V.)
  • Burkhard Stork,  Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V.
  • Oliver Wolff, Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V.