ACE-Verkehrspolitik

Der Stab Verkehrspolitik stellt die Schnittstelle zwischen dem ACE und dem bundespolitischen Berlin dar. Als Ansprechpartner für Politik, Verbände und Gewerkschaften stellen wir sicher, dass die Positionen des ACE zu relevanten verkehrspolitischen Fragen Gehör finden und in die politische Umsetzung miteinfließen. Regelmäßige Veranstaltungen, wie der Berliner Mobilitätssalon, greifen über den tagespolitischen Horizont hinaus und diskutieren Mobilitätsthemen der nahen Zukunft.

Teil des Stabs Verkehrspolitik ist auch das Mobilitätsmanagement. Entstanden aus einem durch das BMU geförderten Projekt kümmern sich die Kollegen von Gute Wege darum, Arbeits- und Dienstwege von Beschäftigten effizient und nachhaltig zu gestalten. Das Konzept des betrieblichen Mobilitätsmanagements soll bundesweit an Bekanntheit gewinnen und in die Unternehmen getragen werden.

Verkehrspolitischer Beirat ACE

Der Verkehrspolitische Beirat des ACE besteht aus Vertretern unterschiedlicher Institutionen. Dazu gehören die Wissenschaft, die Politik, andere Verbände und die Gewerkschaften. Für den ACE gehören dem Gremium der Vorstand, die Leitung des Stabs Verkehrspolitik sowie einige Aufsichtsratsmitglieder an.
Der Beirat kommt einmal im Jahr zu seiner Sitzung zusammen. Dabei werden Themen der aktuellen und zukünftigen Verkehrspolitik diskutiert. Die Zusammensetzung des Beirats soll sicherstellen, dass die für den ACE wichtigen wissenschaftlichen, politischen aber auch sozialen Blickwinkel in den Diskurs eingebracht werden. Durch den Austausch entstehen wichtige Impulse für die politische Arbeit des ACE. Einerseits bietet der Beirat die Möglichkeit, die aktuellen verkehrspolitischen Positionen des Clubs zu reflektieren. Andererseits werden Themenfelder aufgezeigt, die erst in der Zukunft für den ACE und seine Mitglieder relevant werden, bei denen aber bereits jetzt eine Auseinandersetzung erforderlich ist.

Straßenkreuzung
© Sergei Poromov / Fotolia.com

Mitglieder des Beirats sind:

  • Prof. Kurt Bodewig, Deutsche Verkehrswacht e.V.
  • Martin Burkert, Stellv. Vorsitzender der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG)
  • Dr. Weert Canzler, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
  • Dr. Kathrin Dziekan, Umweltbundesamt
  • Ismail Ertug, Mitglied des Europäischen Parlaments
  • Dieter Harms, ACE Aufsichtsrat
  • Prof. Dr. Helmut Holzapfel, Zentrum für Mobilitätskultur Kassel
  • Alexander Kirchner, Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft
  • Andrea Kocsis, ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft
  • Stefan Körzell, Deutscher Gewerkschaftsbund
  • Stephan Kühn, Mitglied des Deutschen Bundestages
  • Bernd Lange, Mitglied des Europäischen Parlaments
  • Wolfgang Lemb, IG Metall
  • Gunnar Nehrke, Bundesverband CarSharing e.V.
  • Kirsten Lühmann, Mitglied des Deutschen Bundestages
  • Ingrid Remmers, Mitglied des Deutschen Bundestages
  • Prof. Dr. Oscar Reutter, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH
  • Prof. Dr. Bernhard Schlag, Technische Universität Dresden
  • Dr. Manfred Sternberg, Bundes-SGK (Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik in der Bundesrepublik Deutschland e.V.)
  • Burkhard Stork,  Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e.V.
  • Oliver Wolff, Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V.