Osterferienbeginn bringt dichteren Verkehr

Mäßiges Staurisiko

© ACE

ACE-Verkehrslagebericht für das Wochenende 5.4.2019 – 7.4.2019

Berlin (ACE) – In Bremen und Schleswig-Holstein sowie in vier Nachbarländern beginnen – teils auf einzelne Regionen begrenzt – zweiwöchige Ferien. Die Fernstraßen füllen sich langsam mit Urlaubern. Der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, rechnet zwar noch nicht mit großen Reisewellen. Dichterer Verkehr ist jedoch auf den Fernstraßen in Richtung der deutschen Küsten, in Süddeutschland Richtung Alpenraum und Süden und in den grenznahen Regionen zu Frankreich und Belgien zu erwarten. Baustellen können vereinzelt Stauungen verursachen. Besonders angespannt bleibt die Verkehrslage am Freitagnachmittag.  Lange Pendlerstaus, die bereits ab der Mittagszeit beginnen und sich bis in die Abendstunden hinziehen, müssen eingeplant werden. Der ACE empfiehlt, Staumeldungen und Verkehrsapps zu nutzen, um langen Staus zu entgehen.

Aktuelle Lageberichte der Alpenpässe

Der Winter zieht sich nun mehr und mehr in die alpinen Hochlagen zurück. Ein kurzfristiger Wintereinbruch mit Schneefällen und Glatteisgefahr kann aber weiterhin für winterliche Verkehrsverhältnisse sorgen. Die Übersicht des ACE unter ace.de/alpenpaesse bietet einen tagesaktuellen Überblick zu Sperrungen und Einschränkungen der Alpenstraßen.

Detaillierte Informationen zu Strecken mit erhöhtem Verkehrsaufkommen in Deutschland und dem europäischen Ausland finden sich hier.

 

Über den ACE Auto Club Europa e.V.:
Der ACE Auto Club Europa ist mit mehr als 630.000 Mitgliedern (Stand 31. Dezember 2018) Deutschlands zweitgrößter Mobilitätsclub: Egal ob mit Auto, Bus, Bahn, Fahrrad, Flieger oder Motorrad unterwegs, als Mobilitätsbegleiter bietet der ACE jederzeit Schutz, damit es weitergeht. Kernleistung ist die Pannenhilfe.

 

Für Rückfragen und Interviewwünsche:
ACE Pressestelle Berlin
Märkisches Ufer 28
10179 Berlin
Tel.: 030 278 725-24
Mail: presse@ace.de