Klimakabinett: Eckpunkte zum Klima-Paket – jetzt beginnt die eigentliche Arbeit

Berlin (ACE) – Die langerwarteten Ergebnisse des Klimakabinetts zum „Klimaschutzprogramm 2030“ liegen vor. Stefan Heimlich, Vorsitzender des ACE, Deutschlands zweitgrößtem Autoclub: „Positiv ist, dass nun endlich in der Koalition abgestimmte Eckpunkte vorliegen und das Tauziehen und Geschacher um den richtigen Weg beendet ist. Entscheidend ist nun, dass den angekündigten Maßnahmen jetzt schnell konkrete Gesetze folgen – damit Verbraucher Planungssicherheit bekommen, wie sie auf klimaschonende und zukunftsfähige Mobilitätsformen umsteigen können“.  

Der Verkehrssektor muss seine CO2-Emissionen um rund 55 Millionen Tonnen senken. Inwiefern die beschlossenen Maßnahmen rund um Förderung, Verkehrsverlagerung und Anreize in Verbindung mit der CO2-Bepreisung wirken und wieviel CO2 am Ende tatsächlich damit eingespart wird, bleibt offen. Entscheidend wird sein, welche Ansätze aus dem Eckpunktepapier wie ausgestaltet werden.

 

Über den ACE Auto Club Europa e.V.:
Der ACE Auto Club Europa ist Mobilitätsbegleiter aller modernen mobilen Menschen. Wir bieten unseren über 630.000 Mitgliedern klare Orientierung, sichere Hilfe und zuverlässige Lösungen. Die Kernthemen des Clubs sind die klassische Pannen- und Unfallhilfe sowie Verkehrssicherheit, Elektromobilität, neue Mobilitätsformen und Verbraucherschutz.

 

Für Rückfragen und Interviewwünsche:
ACE Pressestelle
Tel.: 030 278 725-24
Mail: presse@ace.de