Ganzjahresreifen im Härtetest - guter Kompromiss mit Einschränkungen

Grafische Übersicht des Ganzjahresreifentests

© ACE / Tschovikov

Einmal "sehr empfehlenswert", sechsmal "empfehlenswert"

Berlin (ACE) - Ganzjahresreifen sind weiter im Trend. Allein im vergangenen Jahr erzielten die Allwetterreifen ein Verkaufsplus von zehn Prozent. Der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, hat gemeinsam mit der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung acht Allwetterreifen getestet. Das Fazit: Den einen Alleskönner sucht man vergeblich. Kennt man jedoch die Einschränkungen des jeweiligen Modells, können Ganzjahrespneus ein guter Kompromiss sein.

Von Ganzjahresreifen wird erwartet, dass sie regelrechte Alleskönner sind, ob in Sommer oder Winter, auf nasser oder trockener Fahrbahn. Ob sie diesem Anspruch gerecht werden, hat der ACE im Winter Finnlands und im österreichischen Sommer auf die Probe gestellt. Getestet wurden acht handelsübliche Ganzjahres-Pneus der Größe 205/60 R16, passend für diverse Hochdachkombis, Kompakt- und Mittelklasse-Pkw, wie Audi A4, BMW 3er, Hyundai i40, Mercedes C-Klasse oder VW Sharan. Neben den Eigenschaften auf Schnee wurden Bremsweg, Verhalten und Handling auf trockener wie nasser Fahrbahn getestet.

Testsieger mit der Note „sehr empfehlenswert“ ist mit 200 von 260 Punkten der Continental AllSeasonContact, gefolgt vom Fulda Multicontrol auf Platz 2 mit dem Testurteil: „empfehlenswert“ und 193 von 260 Punkten. Der AllSeasonContact bietet das beste Gesamtpaket, auch wenn er bei Traktion auf Schnee Schwächen zeigt. Fahr- und Bremsverhalten bei Nässe dagegen sind auf dem Niveau der als Referenz getesteten reinen Sommer- und Winterreifen. Der Fulda Multicontrol ist der Primus im Winter. Sowohl bei Traktion und Bremsweg auf Schnee ist er der beste getestete Allrounder und steckt sogar den reinen Winterreifen in die Tasche. Auf nasser Fahrbahn hat der Multicontrol vor allem mit Bremsweg und Aquaplaning Probleme. Die Wertung auf trockener Fahrbahn geht an den Michelin Crossclimate+: Leider kann er bei der Sicherheitswertung im Winter nicht ganz mithalten. Preislich liegen die getesteten Pneus zwischen 420 und 500 Euro für einen 4er-Satz Reifen. Der Nexen N’blue 4Season ist mit unter 350 Euro am preiswertesten.

Insgesamt schneidet von den acht getesteten Reifen der Continental AllSeasonContact mit der Note „sehr empfehlenswert“ am besten ab, sechs Allwettermodelle verdienen sich das Prädikat „empfehlenswert“. Lediglich für den Nexen N’blue 4Season lautet das Testurteil „bedingt empfehlenswert“. Er kann in keiner Kategorie glänzen.

 

Weitere Informationen:

>> Grafik: Testergebnisse im Überblick (.pdf-Dokument)

>> ACE-Testbericht: Ganzjahresreifen im Test - guter Kompromiss?

>> Der Film zum ACE-Ganzjahresreifentest bei Youtube

>> Pressebilder in der ACE-Mediathek

>> Ein Überblick aller Reifentests

 

Über den ACE Auto Club Europa e.V.:
Der ACE Auto Club Europa ist Mobilitätsbegleiter aller modernen mobilen Menschen. Wir bieten unseren über 630.000 Mitgliedern klare Orientierung, sichere Hilfe und zuverlässige Lösungen. Die Kernthemen des Clubs sind die klassische Pannen- und Unfallhilfe sowie Verkehrssicherheit, Elektromobilität, neue Mobilitätsformen und Verbraucherschutz.

 

Für Rückfragen und Interviewwünsche:
ACE Pressestelle
Tel.: 030 278 725-24
Mail: presse@ace.de