Die Verkehrsministerkonferenz muss schlüssiges Konzept liefern

Berlin (ACE) - Mit Blick auf die an den kommenden zwei Tagen stattfindende Verkehrsministerkonferenz fordert der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, die Vorlage eines Vernetzungskonzepts der verschiedenen Verkehrsträger und ein intensiveres Engagement beim Thema Verkehrssicherheit. Neben der Verbesserung von Lärmschutzmaßnahmen sollen während der Konferenz unter anderem Radverkehrspolitik, Fahrerassistenzsysteme, Sicherheit und Attraktivität des Fußverkehrs, Mobilität, Klimaschutz und diverse weitere Themen zur Sprache kommen.

 

Vernetzung der Verkehrsträger gefordert

Stefan Heimlich, Vorsitzender des ACE, erklärt dazu: „Die Tagesordnung der Verkehrsministerkonferenz ist vollgepackt mit zentralen Verkehrsthemen für alle Verkehrsmittel. Wir erwarten von der Konferenz ein klares Signal, dass die Zeichen der Zeit auch wirklich verstanden sind. Deshalb fordern wir die Teilnehmer auf, ein schlüssiges Gesamtkonzept zur Vernetzung aller Verkehrsträger vorzulegen und das Maßnahmen-Kleinklein zu beenden. Die Verkehrswende kann nur gelingen, wenn alle Verkehrsträger klug miteinander vernetzt und aufeinander abgestimmt werden.“

 

Maßnahmen für mehr Verkehrssicherheit 

Zudem erwartet der ACE von der Konferenz mehr Engagement bei der Verkehrssicherheit: „Jede im Straßenverkehr verletzte oder gar getötete Person ist eine zu viel! Verkehrssicherheit ist keine Phrase, sondern macht konkrete Maßnahmen nötig. Dazu gehören beispielsweise intelligente Verkehrsleitsysteme und verpflichtende Fahrsicherheitssysteme. Der ACE fordert zudem eine fahrrad- und fußgängerfreundliche Überarbeitung der Straßenverkehrsordnung, die ein Gleichgewicht zwischen den Verkehrsteilnehmern herstellt. Überdies befürworten wir einkommensabhängige Bußgelder bei Verstößen gegen die StVO, damit die relative finanzielle Belastung für alle gleich hoch ist“, so Stefan Heimlich weiter.

 

Über den ACE Auto Club Europa e.V.:
Der ACE Auto Club Europa ist Mobilitätsbegleiter aller modernen mobilen Menschen. Wir bieten unseren über 630.000 Mitgliedern klare Orientierung, sichere Hilfe und zuverlässige Lösungen. Die Kernthemen des Clubs sind die klassische Pannen- und Unfallhilfe sowie Verkehrssicherheit, Elektromobilität, neue Mobilitätsformen und Verbraucherschutz.

 

Für Rückfragen und Interviewwünsche:
ACE Pressestelle
Tel.: 030 278 725-15
Mail: presse@ace.de