ACE bietet zusammen mit dem Marktführer BlaBlaCar Mitfahrgelegenheiten an

Mit dem heutigen Tag starten der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, und BlaBlaCar, weltweit führender Anbieter für Mitfahrgelegenheiten, in eine langfristige und nachhaltige Partnerschaft. Stärken werden gebündelt und mit Blick auf die Mobilität der Zukunft wird ein attraktives Carpooling-Angebot bereitgestellt. 

Die persönliche Mobilität verändert sich, Emissionen und der Schadstoffausstoß von Fahrzeugen polarisieren und die vollen Straßen nerven im Stau ganz besonders Autofahrerinnen und Autofahrer. Diesen Herausforderungen stellt sich der ACE Auto Club Europa und startet eine Zusammenarbeit mit BlaBlaCar Deutschland.

Ziel der Kooperation ist es, Autofahrern deutschlandweit Carpooling als innovative Möglichkeit vorzustellen, um die Fahrzeugauslastung vorhandener Pkw zu verbessern. So reduziert sich der CO2-Fußabdruck jedes Verkehrsteilnehmers. „Unsere Mitglieder im ACE sind mehrheitlich Autobesitzer, meist leidenschaftliche Autofahrer und nicht selten alleine auf Reisen“, so Britta Braig, beim ACE verantwortlich für die strategische Ausrichtung. „Mit der Kooperation schaffen wir ein zukunftsorientiertes Angebot für unsere Mitglieder und gleichzeitig unterstreichen wir unsere Ausrichtung hin zum Mobilitätsbegleiter“, so Braig weiter.

Mitmachen geht einfach und schnell und am besten mit der ACE-App. In diese wurde jetzt die digitale Mitfahr-Plattform BlaBlaCar integriert. Beim Aufruf des Routenplaners in der ACE-App, die Ende Januar in aktualisierter Form zum Download bereit steht, werden mögliche BlaBlaCar-Fahrten gleich mit angezeigt. Umgekehrt können ACE-Mitglieder aus der App heraus ihre Fahrtstrecken und freien Sitzplätze anbieten.

Mitfahrer und Mitfahrerinnen beteiligen sich dann an den Fahrtkosten. So lohnt sich das gemeinsame Fahren ganz nebenbei auch finanziell und zwar für beide Seiten. Fahrer können bis zu 75 Prozent der Spritkosten einsparen. Auf der Strecke Hamburg – Berlin empfiehlt BlaBlaCar beispielsweise den Fahrern einen Preis von 14 Euro pro Sitzplatz. Wer mitfährt, zahlt im Durchschnitt 16 Euro für die rund 290 km.

Darüber hinaus vergeht die Fahrt mit interessanten Gesprächen gefühlt wie im Flug. Der Community-Charakter ist bei BlaBlaCar sehr ausgeprägt, wovon sowohl Fahrer als auch Mitfahrer profitieren. Auf der Mitfahr-Plattform haben Fahrer und Mitfahrer verifizierte Mitgliederprofile und können nach der Fahrt einander bewerten. Die Mitglieder finden auch Informationen zum Musikgeschmack, zur Gesprächigkeit der Fahrer und Mitfahrer und ebenso zur Frage, ob Tiere mitgenommen werden können. Über die „Ladies only“-Option fahren ausschließlich Frauen miteinander.

Für Reisen ab rund 70 Kilometer hat sich das Prinzip der Mitfahrgelegenheiten bereits millionenfach bewährt. Denkbar einfach geht es nun, Fahrten zu suchen und einzustellen, über die Internetseite www.blablacar.de/lp/ace oder die ACE-App.

 

So nutzen ACE-Mitglieder das Angebot von BlaBlaCar:

  1. Download der ACE-App (aktuelle Version verfügbar ab Ende Januar 2018)
  2. Über www.blablacar.de/lp/ace oder die ACE-App die nächste Fahrt anbieten
  3. Passende Mitfahrer auswählen
  4. Gemeinsam günstiger reisen

So nutzen alle ohne eigenen Pkw Mitfahrgelegenheiten:

  1. Über www.blablacar.de/lp/ace oder die ACE-App anmelden
  2. Fahrer auf gesuchter Strecke finden und auswählen
  3. Gemeinsam günstiger reisen

>> Pressefoto: Routenplaner

>> Pressefoto: Mitfahrgelegenheit

 

ACE Auto Club Europa e.V.BlaBlaCar Deutschland
Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitGriffel & Co Kommunikation GmbH
Anja SmetaninJanine Griffel
Tel.: +49 30 278 725-18Tel.: +49 40 6094586-00
Mail: presse@ace.deMail: jg@griffel-co.com

 

Über BlaBlaCar:
BlaBlaCar ist mit 50 Millionen Mitgliedern die weltweit größte Mitfahr-App für Langstrecken. Pro Quartal vertrauen global 15 Millionen Reisende BlaBlaCar bei der Organisation ihres Pkw-Trips und teilen sich dadurch die Fahrtkosten. Die Deutschlandzentrale des 2006 in Paris gegründeten Unternehmens befindet sich in Hamburg – insgesamt sind ein Dutzend Büros weltweit zu finden. Der Name ist Programm, denn mit den Profilangaben „Bla“, „BlaBla“ oder „BlaBlaBla“ können sich Mitglieder untereinander bereits vor Fahrtantritt signalisieren, wie gesprächsfreudig sie sind. In Deutschland vermittelt BlaBlaCar seit April 2013 Fahrer und Mitfahrer und hat sich als alternatives Transportmittel am deutschen Markt etabliert.

Über den ACE Auto Club Europa e.V.:
Der ACE Auto Club Europa ist mit mehr als 630.000 Mitgliedern Deutschlands zweitgrößter Mobilitätsclub: Egal ob mit Auto, Bus, Bahn, Fahrrad, Flieger oder Motorrad unterwegs, als Mobilitätsbegleiter bietet der ACE jederzeit Schutz, damit es weitergeht. Kernleistung ist die Pannenhilfe.